Jahresrückblick 2021

Spenden aus vielen Händen 2021

 

 

Während bei uns der Sommer weitgehend „Rückkehr zur Normalität“ bedeutete,

erlebten die Menschen in Peru einen besonders kalten Winter und immer noch ist „Corona“ ein aktuelles Thema mit hohen Infektions- und Todeszahlen. Seit 18 Monaten sind sämtliche Schulen und Kindergärten geschlossen.

 

Die Wahlen verbrauchten viel Energie und Kosten, erst im Juli wurde Pedro Castillo als neuer Präsident angelobt. Impfungen schreiten zögernd voran, es gibt viel Arbeitslosigkeit und Hunger breitet sich aus.

In „unserem“ Projekt besteht die Hilfe nach wie vor im regelmäßigen Verteilen von Lebensmittelpaketen an jedes Kind, sowie Lernhilfe an die Schulkinder per Handy(!)

 

Bis jetzt gab es in keiner der Familien unserer 250 betreuten Kinder einen Todesfall, obwohl der Bezirk, zu dem Cayma gehört, immer noch als rote Zone gilt.

 

Das grenzt an ein Wunder, zeigt aber auch, was für eine unbeschreibliche Hilfe wir diesen Kindern geben können.

Trotz fehlender Veranstaltungen kommen Spenden aus vielen Händen, und durch diese gemeinsamen Zeichen von Menschlichkeit und Solidarität kann die Arbeit für die Straßenkinder von Cayma weitergehen.

                 

Pressetext August 21

Kontaktadresse: Uschi Krabichler – Pfarrfeld 7 – 6370 Reith bei Kitzbühel/Tirol

                             Tel. 05356/62991 – Mail: u.krabichler@gmx.at www.baustein-peru.at

Jahresberichte
Logo baustein-peru